Körperarbeit

Erlebnisse welche wir als Menschen während unserer Pränatalzeit, Geburt und der ersten Lebenszeit gemacht haben, schreiben sich tief ins Körpergedächtnis ein.  Häufig wird verkannt, dass selbst typische Alltagserfahrungen einer Schwangeren bereits zu traumatischen Empfindungen beim Ungeborenen führen können (z. B. durch Stress). Traumatische Ereignisse können zu Regulations- und Bindungsstörungen führen und die weitere Entwicklung tiefgreifend beeinflussen. Auch Erwachsene sind durch ihre eigenen pränatalen Erfahrungen geprägt.

In der Körperarbeit können über Berührungen, Atmung und achtsame Körperwahrnehmung erfahrene Verletzungen bei Eltern, Säuglingen und Kindern aufgespürt und überwunden werden.